Politik

Halleiner Bürgermeister Anzengruber tritt 2019 nicht mehr an

Der Halleiner Bürgermeister Gerhard Anzengruber (ÖVP) will sich im Laufe des Jahres 2018 aus der Politik zurückziehen. Seine Nachfolge soll offiziell noch nicht feststehen.

Gerhard Anzengruber.  SN/jakob hilzensauer
Gerhard Anzengruber.

Bei ihrer Klausur am vergangenen Wochenende gab es für die ÖVP Hallein überraschende Neuigkeiten: Bürgermeister Gerhard Anzengruber teilte mit, sich Mitte 2018 aus der Politik zurückziehen zu wollen. Demnach steht er 2019 bei der nächsten Bürgermeisterdirektwahl nicht mehr zur Verfügung.

"Ich feiere Mitte 2018 meinen 60. Geburtstag und habe die Möglichkeit, in den Ruhestand zu treten. Und das möchte ich sowohl als Bundesbeamter und als politischer Funktionär wahrnehmen", sagt Anzengruber. Nach 45 Jahren Erwerbstätigkeit und 22 Jahren in der Politik sei es für ihn an der Zeit.

Politisches Klima sei rauer geworden

Anzengruber trat 2012 die Nachfolge von Christian Stöckl an, der in die Landesregierung wechselte. "Ich habe von ihm auch eine andere Aufgabe mitgeerbt, nämlich die ÖVP zu verjüngen. Das ist auch gelungen, da gibt es unübersehbare erste Schritte", sagt Anzengruber. Er spielt damit auf die neue Parteiführung durch Silke Spörk (Klubobfrau) und Florian Scheicher (Stadtparteigeschäftsführer) an. Um den Jungen eine Chance zu geben, sei es nur konsequent, sich auch als Bürgermeister zurückzuziehen. Einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin gibt es offiziell noch nicht. "Ich möchte den Gremien nicht vorgreifen", sagt Anzengruber. Die Entscheidung sei eine sehr persönliche und müsse gut überlegt sein - sowohl privat als auch beruflich. Das politische Klima in Hallein sei auch rauer geworden. "Das Anforderungsprofil eines Bürgermeisters hat sich in den vergangenen 15 Jahren dramatisch gewandelt", sagt Anzengruber, "der Umgangston hat sich verschärft."

Für seinen Rückzug sei dies aber nicht ausschlaggebend gewesen. "Wenn ich 2019 noch einmal kandidiere, müsste ich bis 67 im Amt bleiben. Das entspricht nicht meiner Lebensplanung."

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.09.2018 um 10:08 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/halleiner-buergermeister-anzengruber-tritt-2019-nicht-mehr-an-518443

Seine Bienen schwirren in 1200 Metern Höhe

Seine Bienen schwirren in 1200 Metern Höhe

In Salzburg gibt es immer mehr Imker. Einige Züchter gehen ungewöhnliche Wege: Die Bienen des Tennengauers Josef Pichler leben am Schlenken. "Den Bienen ist das Platzerl egal, aber der Geschmack der Berge ist …

Spielbusfest in Abtenau war ein voller Erfolg

Spielbusfest in Abtenau war ein voller Erfolg

Mehr als 150 Kinder kamen kürzlich zum Spielbusfest der neu gegründeten Kinderfreunde Abtenau in die Turnhalle der Volksschule. Mit dem Spielbusfest als erster größerer Veranstaltung machten kürzlich die neu …

Top Events

  • YOGA & MEER

    HEUTE 09:00 Uhr
    Yoga mit Wei, Salzburg/St. Leonhard

  • YOGA & MEER

    MORGEN 09:00 Uhr
    Yoga mit Wei, Salzburg/St. Leonhard

Schlagzeilen