Politik

Halleiner FPÖ geht auf Distanz: "Es wäre an der Zeit, in der Partei aufzuräumen"

Nach dem Vorfall mit einem Gemeindepolitiker in Bergheim, der am Freitag betrunken um sich geschossen hat, reicht es den Freiheitlichen in der zweitgrößten Stadt. Der Halleiner FPÖ-Stadtparteiobmann hält mit Kritik an der Parteispitze nicht mehr zurück.

Halleins FPÖ-Obmann Oliver Mitterlechner (im Bild mit Stadtrat Peter Mitterlechner) sieht Handlungsbedarf in der Landespartei.  SN/sw/Strübler
Halleins FPÖ-Obmann Oliver Mitterlechner (im Bild mit Stadtrat Peter Mitterlechner) sieht Handlungsbedarf in der Landespartei.

Die FPÖ hat jenen Gemeindepolitiker, der in Bergheim am Freitagvormittag betrunken 29 Mal vom Balkon geschossen hat, noch am selben Tag aus der Partei ausgeschlossen. Doch in der Freiheitlichen Partei zeigen sich nun die Bruchlinien. Es gibt offen Kritik an ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.08.2019 um 08:52 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/halleiner-fpoe-geht-auf-distanz-es-waere-an-der-zeit-in-der-partei-aufzuraeumen-73467664