Politik

Halleiner wird Chef des Verfassungsschutzes

Der seit Juni vakante Chefposten des Landesamts für Verfassungsschutz in Salzburg wird mit 1. November nachbesetzt. Der Neue hat einen Ruf als Hardliner.

Das Salzburger Landesamt für Verfassungsschutz hat einen neuen Leiter. Der 45-jährige Polizeijurist Georg Angerer tritt mit 1. November die Nachfolge von Hermann Rechberger an, der im Juni in Pension gegangen ist.

Angerer gehört politisch zur schwarzen Reichshälfte. Seit zwei Jahren ist er Klubobmann der Halleiner ÖVP. In Gemeinderatsdebatten geht er hart mit der Opposition ins Gericht. "Da geht es um die Sache. Privat verstehe ich mich mit den meisten gut", sagt Angerer. Er ist seit 2004 Mitglied der Gemeindevertretung, seit 2009 als Sportstadtrat.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.09.2018 um 03:24 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/halleiner-wird-chef-des-verfassungsschutzes-965644