Politik

Heftiger Schlagabtausch um Salzburger Parteienförderung

Die FPÖ läuft Sturm gegen eine mögliche Änderung des Gesetzes. Für eine Novelle kämpft die Partei von Ex-FPÖ-Chef Karl Schnell.

FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek: „Stimmt die ÖVP einer Gesetzesnovelle zu, ist das für mich eine Kriegserklärung.“  SN/APA/BARBARA GINDL
FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek: „Stimmt die ÖVP einer Gesetzesnovelle zu, ist das für mich eine Kriegserklärung.“

Es bahne sich ein Skandal an, der die Steuerzahler teuer zu stehen komme. Mit diesen Worten traten am Freitag FPÖ-Landespartei chefin Marlene Svazek und Landesparteisekretär Andreas Hochwimmer an die Öffentlichkeit. Ihnen zur Seite saß Helmut Naderer, der einzig verbliebene Abgeordnete aus dem Team Stronach im Salzburger Landtag.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.09.2018 um 11:21 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/heftiger-schlagabtausch-um-salzburger-parteienfoerderung-530260