Politik

Heinz Schaden beantragt Fußfessel

Vier Verurteilte aus dem Swap-Prozess müssen ihre Haftstrafen antreten. Ob sie eine Fußfessel erhalten, entscheidet der Gefängnischef.

Kurz vor Weihnachten flatterte der Brief für jene vier Verurteilten aus dem Swap-Prozess ins Haus, die durch das rechtskräftige Urteil am 2. Oktober einen unbedingten Haftanteil - also eine Gefängnisstrafe - erhalten haben. Das Landesgericht hat Ex-Bürgermeister Heinz Schaden, Ex-Landeshauptmann-Stellvertreter ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 04.04.2020 um 04:27 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/heinz-schaden-beantragt-fussfessel-81326920