Politik

Höhenzuschlag bringt mehr Wohnungen für Einheimische

Wals-Siezenheim gewährt dichtere Verbauung als "Zuckerl" für Bauunternehmen. Der "gewonnene Wohnraum" soll für Einheimische reserviert werden - zu einem gedeckelten Quadratmeterpreis.

Bürgermeister Joachim Maislinger: „Wir brauchen Wohnungen für Einheimische. Mir wurde immer wieder vorgehalten, dass bei uns ständig gebaut wird, die Einheimischen sich die Wohnungen aber nicht leisten können.“ SN/robert ratzer
Bürgermeister Joachim Maislinger: „Wir brauchen Wohnungen für Einheimische. Mir wurde immer wieder vorgehalten, dass bei uns ständig gebaut wird, die Einheimischen sich die Wohnungen aber nicht leisten können.“

Die Preise für Wohnungen und Häuser steigen und steigen. Das trifft im Zentralraum besonders zu. Für junge Einheimische ist es fast unmöglich geworden, Eigentum in ihrer Heimatgemeinde zu schaffen.

In Wals-Siezenheim sind in den vergangenen acht Jahren die Durchschnittspreise für Bauland von 400 auf 1000 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Jetzt will die Gemeinde gegensteuern. Im Bauausschuss wurde jetzt erstmals ein Dichtezuschlag beschlossen. Die Gemeinde gesteht einem Wohnbauträger zu, zwei Gebäude an der Walser Straße von 10,50 auf 13 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 04:12 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/hoehenzuschlag-bringt-mehr-wohnungen-fuer-einheimische-94306123