Politik

Hohe Spesen und ein mangelhaftes Internes Kontrollsystem: Landesrechnungshof kritisiert Museum der Moderne

Hotelkosten von 758 Euro pro Nacht, 500 Euro für einen Abschiedsumtrunk und Mahnspesen trotz hoher Liquidität: Auf Antrag des FPÖ-Landtagsklubs hatte der Landesrechnungshof die Gebarung des Salzburger Museum der Moderne von 2015 bis 2018 überprüft. Dabei stellten die Experten teils erhebliche Mängel fest. Diese hätten durch ein besseres Internes Kontrollsystem verhindert werden können.

Das Museum der Moderne am Mönchsberg. SN/robert ratzer
Das Museum der Moderne am Mönchsberg.

Auf 78 Seiten listet der Salzburger Landesrechnungshof in seinem druckfrischen Prüfbericht zum Museum der Moderne eine Reihe von Mängeln auf. Die Prüfer hatten die Jahre 2015 bis 2018 unter die Lupe genommen und sind auch der Frage nachgegangen, ob die Kritik des damals ressortzuständigen Landeshauptmannstellvertreters Heinrich Schellhorn (Grüne) an der damaligen Geschäftsführerin Sabine Breitwieser gerechtfertigt war. Breitwieser hatte das Museum der Moderne von September 2013 bis zum Auslaufen ihres Vertrages im August 2018 geführt. Die Prüfer kommen zum Schluss, dass ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 05:44 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/hohe-spesen-und-ein-mangelhaftes-internes-kontrollsystem-landesrechnungshof-kritisiert-museum-der-moderne-89347735