Politik

In den Salzburger Kindergärten hält die Digitalisierung Einzug

Alle Verwaltungsaufgaben in den 36 Kindergärten sollen künftig per Tablet oder Smartphone erledigt werden können.

Symbolbild. SN/apa
Symbolbild.

In den städtischen Kindergärten in Salzburg hat die Papierwirtschaft ein Ende. Mit dem Programm HOKITA können die Pädagoginnen künftig alle Verwaltungsaufgaben per Tablet oder Smartphone erledigen. Handgeschriebene Anwesenheitslisten und Tabellen gehören der Vergangenheit an. Die städtische EDV-Abteilung arbeitet bereits an der Umstellung.

Auf Knopfdruck ist erkennbar, wie viele Kinder gerade betreut werden, wer krank ist, wer zum Mittagessen angemeldet ist, wer die Kinder abholt und welche Gruppen wo unterwegs sind. Auch die meldepflichtigen Daten an das Land, etwa ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2021 um 07:41 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/in-den-salzburger-kindergaerten-haelt-die-digitalisierung-einzug-84224425