Politik

In den Seniorenwohnhäusern kehrt schrittweise Normalität ein

Ab sofort gibt es durch die niedrigen Infektionszahlen weniger Einschränkungen in den Seniorenwohnhäusern. Besuche im Zimmer oder von mehreren Personen sind wieder zulässig.

Seniorenwohnheim Hellbrunn. SN/robert ratzer
Seniorenwohnheim Hellbrunn.

Die Liebsten besuchen, auf einen gemeinsamen Kaffee und Plausch freuen, wieder persönlich für die Eltern oder Großeltern da sein. Das war vielfach in der Corona-Akutphase nicht möglich, um das Ansteckungsrisiko möglichst gering zu halten. Aber: Ab sofort gibt es durch die niedrigen Infektionszahlen wieder mehr "Normalität" in den Seniorenwohnhäusern. Und es gelten neue Empfehlungen für Besuche in den Einrichtungen auf Basis der Lockerungsvorschläge des Bundes. "Da diese nun festgelegt wurden, haben wir auch die Einrichtungen in Salzburg darüber informiert", so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Das Land Salzburg gibt nach Abstimmung mit den Trägern der Senioreneinrichtungen und den Gesundheitsbehörden kommende Woche darüber hinaus neue Empfehlungen für die Sozialeinrichtungen ab. Besuche im Zimmer oder von mehreren Personen beziehungsweise auch Freiwilligen sind wieder zulässig, Spaziergänge mit Angehörigen sollen jederzeit ermöglicht werden. In welchem Zeitrahmen die einzelnen Lockerungen umgesetzt werden können, bestimmen die einzelnen Träger vor Ort individuell. Immer im Fokus: Die Gesundheit der Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Angehörigen und des Personals.

Schellhorn: "Gerade jetzt besonders achtsam bleiben"

"Gerade in der aktuellen Situation, in der die Corona-Gefahr eingedämmt zu sein scheint, ist es besonders wichtig, achtsam und vorsichtig zu bleiben. Wir wollen die Bedürfnisse der Seniorinnen und Senioren sowie der Angehörigen nach sozialem Kontakt und einem normalen Alltag möglichst gut erfüllen. Aus derzeitiger Sicht ist vieles wieder möglich - fast wie vor Corona. Jedoch muss uns die bestehende Möglichkeit erneuter Infektionen stets bewusst sein. Wir müssen darauf vorbereitet sein, alle Maßnahmen wieder sofort hochfahren zu können, um für die besonders schutzwürdige Gruppe entsprechend sorgen zu können", unterstreicht Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Die wichtigsten Lockerungen in Salzburg ab kommender Woche

*schrittweise Normalisierung der Besuchszeiten und -häufigkeiten
*Besuche im Zimmer sind wieder möglich
*spazieren gehen mit Angehörigen jederzeit zugelassen
*Besuche von mehreren Personen auch Kindern und Freiwilligen sind wieder möglich
*Kontaktdatensammlung auf freiwilliger Basis
*Kontrollorgane haben wieder uneingeschränkt Zugang zu den Einrichtungen

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.09.2020 um 12:03 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/in-den-seniorenwohnhaeusern-kehrt-schrittweise-normalitaet-ein-88793317

Kommentare

Schlagzeilen