Politik

Keine Zuckerl für die E-Autos

Die Busspuren den Öffis, sagt Konrad Steindl, Präsident der Wirtschaftskammer. Auch dem Lkw-Verkehr auf Busspuren bricht er die Lanze.

Konrad Steindl Montagnachmittag in der Wirtschaftskammer – er nennt sich einen Faschingsmuffel.  SN/sw/vips
Konrad Steindl Montagnachmittag in der Wirtschaftskammer – er nennt sich einen Faschingsmuffel.

Redaktion: Man diskutiert Zuckerl für E-Autos - gratis parken, Tempolimits, die für sie nicht gelten, Fahrerlaubnis auf Busspuren. Was halten Sie davon?Konrad Steindl: Ich spreche mich gegen alle diese Vorschläge aus. Das Radargerät wird nicht zwischen E-Autos und herkömmlichen unterscheiden ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 12.08.2020 um 12:28 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/keine-zuckerl-fuer-die-e-autos-60981694