Politik

Kurz in Großarl: Nur um das Hendl ist noch mehr G'riss

Wer begibt sich auf knapp 2000 Meter Höhe, um ein Foto mit einem Politiker zu bekommen? Am Sonntag taten das im Pongau viele. Vor allem, weil ein junger ÖVP-Chef namens Sebastian Kurz dabei war.

Ein Charismatiker im Kreis seiner Jünger. Im Bild interviewt vom dänischen Fernsehen.  SN/resch
Ein Charismatiker im Kreis seiner Jünger. Im Bild interviewt vom dänischen Fernsehen.

Wo ist er jetzt schon wieder? Will man sich als Berichterstatter an die Fersen von Sebastian Kurz heften, ist das manchmal ein bisschen anstrengend. Vor allem, wenn 900 Parteigänger, Fans und Schaulustige um den ÖVP-Chef herumwuseln, und das auf knapp 2000 Metern Seehöhe und bei entsprechender Hangneigung.

Daran sind die Blumenwiesen rund um den Kreuzkogel in Großarl natürlich ganz unschuldig; sie sind halt nicht für solche Menschenmassen erschaffen worden. Aber hier ist urschwarzes, Verzeihung, urtürkises Kernland, jeder Zweite ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 05:41 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/kurz-in-grossarl-nur-um-das-hendl-ist-noch-mehr-g-riss-74052274