Politik

Lösung im Streit um Ärztebereitschaft in Sicht

Für den "Spezialfall Lammertal" werde es ein "Mischsystem" geben, sagt LH-Stv. Christian Stöckl.

Für die notärztliche Versorgung im Lammertal ist eine Lösung in Sicht. SN/robert ratzer
Für die notärztliche Versorgung im Lammertal ist eine Lösung in Sicht.

Wie steht es um die medizinische Versorgung der Tennengauer in den Nachtstunden? Diese Frage wurde zuletzt immer wieder heftig diskutiert. Die SPÖ forderte wiederholt, in Hallein einen Notarztstützpunkt einzurichten.

Das sei gar nicht nötig, sagt der Scheffauer Bürgermeister Friedrich Strubreiter (ÖVP): "Notärztlich sind wir in der Nacht gut versorgt, mit einem Notarztfahrzeug in der Stadt Salzburg, in Schwarzach, in Radstadt und Bad Ischl. Uns geht es um die Bereitschaft der Hausärzte in der Nacht."

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.09.2018 um 10:31 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/loesung-im-streit-um-aerztebereitschaft-in-sicht-545059