Politik

Lungau: FPÖ ist für die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine

Freiheitliche forderten Krisenwidmung. Antrag abgelehnt. Beide Häuser werden zu Unterkünften.

Noch sind die Balken geschlossen. Schon bald wird in den Asylunterkünften in der Wöltingerstraße wieder Leben einkehren. SN/sw/perner
Noch sind die Balken geschlossen. Schon bald wird in den Asylunterkünften in der Wöltingerstraße wieder Leben einkehren.

Aufgrund der zu erwartenden Flüchtlingswelle aus der Ukraine stellen die Tamsweger Freiheitlichen fest, dass hierbei den Kriegsflüchtlingen rasch und unbürokratisch geholfen werden muss und die geplante Genehmigung der Flüchtlingsunterkunft zweckgewidmet für Ukrainer beschlossen werden sollte. FPÖ-Bezirksobmann Ed Egger: "In einem Antrag forderten wir in der Gemeindevertretung am Montag, dass bis auf weiteres keine Belegung von afghanischen, syrischen oder anderen muslimischen Wirtschaftsmigranten stattfinden, sondern ausschließlich ukrainischen Kriegsflüchtlingen Asyl gewährt werden darf." Es sei auch kulturelles Konfliktpotenzial vorhanden: "Allein die in Masse ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2022 um 07:37 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/lungau-fpoe-ist-fuer-die-aufnahme-von-kriegsfluechtlingen-aus-der-ukraine-117875560