Politik

Machtwechsel in AK und ÖGB: Pichler übergibt an Eder

Die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter Salzburg (FSG) hat am Montag in einer Präsidiumssitzung einen Beschluss über die Nachfolge von Siegfried Pichler gefasst. Ihm folgt der Bürgermeister von Bürmoos.

Salzburgs Arbeitnehmervertretung bekommt einen neuen Chef: Sowohl in der Arbeiterkammer als auch im Gewerkschaftsbund (ÖGB) wird der Bürmooser Bürgermeister Peter Eder auf Siegfried Pichler folgen, der sich im Alter von 65 Jahren aus diesen Funktionen zurückzieht.

Die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) hat am Montag im Präsidium diese Weichenstellung einstimmig abgesegnet.

Der Übergang wird in zwei Etappen erfolgen, kündigte Pichler nach der Präsidiumssitzung bei einem Pressegespräch an: Bei der nächsten turnusmäßigen ÖGB-Landeskonferenz am 13. Oktober wird er an Eder zunächst den Gewerkschaftsvorsitz übergeben.

Der Wechsel an der Spitze der Arbeiterkammer erfolgt dann am 23. März 2018. Zu diesem Zeitpunkt kann Eder das Amt des Bürgermeisters der SPÖ-Hochburg im Flachgau an einen Nachfolger übergeben, ohne dass eine Neuwahl nötig ist.

Die letzten zwölf Monate vor einer turnusmäßigen Bürgermeisterwahl wählt im Bundesland Salzburg nämlich die Gemeindevertretung direkt den Nachfolger.

Eder nannte sich heute selbst "gelernter Gewerkschafter", der nun mit einem lachenden Auge zu hundert Prozent "in meine Familie Gewerkschaft" zurückkehre.

Der am 4. September 1969 im Pongau geborene Eder stieg nach der Pflichtschule als Lehrling zum Maschinenschlosser in der Salzburger Aluminium AG (SAG) in Lend ins Berufsleben ein.

Dort engagierte er sich schon während der Lehre gewerkschaftlich und war Jugendvertrauensrat - Eders gleichnamiger Vater stieg in diesen Jahren zum Arbeiter-Betriebsratsvorsitzenden der SAG auf und wurde Bürgermeister von Lend.

Der designierte AK-Präsident wurde im Alter von 22 Jahren hauptberuflich Interessenvertreter, zunächst als Jugendreferent des ÖGB und dann als Jugendsekretär.

1995 wechselte er in die Metallergewerkschaft, nach mehreren Fusionierungen wurde er 2013 Landessekretär der Gewerkschaft PRO-GE.

Seit über 20 Jahren ist Eder auch in der Kommunalpolitik aktiv, zunächst noch in Lend und nach seiner Übersiedlung 2002 in Bürmoos. Seit 2009 ist er dort Bürgermeister.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.09.2020 um 05:58 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/machtwechsel-in-ak-und-oegb-pichler-uebergibt-an-eder-17325466

380-kV-Hungerstreik: Zwei Teilnehmer gaben auf

380-kV-Hungerstreik: Zwei Teilnehmer gaben auf

Gesundheitliche Probleme zwangen Christian Müller (Puch) und Sabine Schmidhammer (Großgmain) dazu, ihren Hungerstreik gegen den Bau der 380-kV-Leitung auf dem Mozartplatz in Salzburg zu beenden. Franz …

Schlagzeilen