Politik

"Mayr hat ein Problem mit dem Rechnen"

Heinz Schaden traut bei der Regionalstadt- bahn den Zahlen von Verkehrslandesrat Hans Mayr nicht: Für ihn ist das Projekt ein "Milliardenabenteuer".

"Mayr hat ein Problem mit dem Rechnen" SN/robert ratzer
Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) bleibt dabei: Eine unterirdische Regionalstadtbahn ist aus seiner Sicht derzeit nicht finanzierbar.

Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) wurde für seine Aussagen zum Sommerstau in der Stadt von Verkehrslandesrat Hans Mayr (SBG) heftig kritisiert. Nun holt er zum Gegenschlag aus.

SN: Landesrat Hans Mayr hat in puncto Sommerstau sinngemäß gemeint, dass Ihr Nichthandeln "nachhaltige Schädigung der Wirtschaft in Stadt und Land Salzburg" sei. Ist das so?
Schaden: Der Herr Mayr ist Verkehrslandesrat. Das Problem wird ja nicht in der Stadt, sondern im Umfeld generiert: Wir haben 90.000 Einpendler und dazu noch die vielen Touristen. Wenn der Herr Bankfilialleiter (als der Mayr früher gearbeitet hat, Anm.) ein Problem mit den Grundrechenarten hat, was man beim Projekt Regionalstadtbahn deutlich sieht, bin ich doppelt vorsichtig. Denn das hat man bei der Wohnbauförderung gesehen. Das haben ja die Spatzen bald vom Dach gepfiffen, dass sich das nicht ausgeht. Im Fall Mayr ist das ein besonderes Wegleugnen der Realität. Und zur Frau Rössler fällt mir nach der 380-kV-Leitung und dem Flughafen auch nicht mehr viel ein.
SN: Aber wie lautet Ihre Lösung für den Sommerstau?
Wir haben uns vor Jahren bemüht - mit den Tourismusverbänden und Gemeinden auch Richtung Bayern -, Infobroschüren und die ermäßigten Bustickets über die Hotels bekannt zu machen. Die Reaktion war: null. Das ist ihnen wurscht. Dann mit dem Finger auf die Stadt zu zeigen und zu sagen, "die muss das lösen", ist billig. Mayr hat mich auch schon "skrupellos" genannt. Mit solchen Herrschaften zu kommunizieren, interessiert mich langsam nicht mehr. Man muss den Touristen etwas anbieten, wenn es regnet. Wenn die Hoteliers nicht mitmachen, können wir uns auf den Kopf stellen.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.09.2018 um 09:02 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/mayr-hat-ein-problem-mit-dem-rechnen-1148434