Politik

Mehr Gehalt für Pädagoginnen in Salzburg: Noch viel Gesprächsbedarf

Die Stadt Salzburg wird die Gehälter für Pädagoginnen erhöhen, Landesrätin Klambauer verspricht ihrerseits ein Millionenpaket für Kindergärten und Krabbelgruppen.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Wenn die Stadt Salzburg mit dem 1. Jänner 2023 die Gehälter für ihre Kindergartenpädagoginnen erhöht, erwarten die Betreiber von privaten Kinderbetreuungsbetrieben eine große Gehaltsschere zwischen privaten und öffentlichen Einrichtungen. Dazu fand am Mittwoch ein Gespräch zwischen den Sprechern der privaten Einrichtungen und der zuständigen Landesrätin Andrea Klambauer (Neos) statt.

Damit auch private Einrichtungen die Gehälter der Pädagoginnen erhöhen können, brauchen sie die Unterstützung des Landes, sagt Cornelia Ernst, Sprecherin der IG Kinderbetreuung. "Mit den Elternbeiträgen können wir nur ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.09.2022 um 04:00 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/mehr-gehalt-fuer-paedagoginnen-in-salzburg-noch-viel-gespraechsbedarf-125475712