Politik

Mindestsicherung: Der Streit um den Deckel

Asylberechtigte zieht es in die Stadt, daher muss diese heuer mehr Geld ausgeben als geplant. Die ÖVP greift den grünen Landesrat dafür scharf an.

Mindestsicherung: Der Streit um den Deckel SN/APA/BARBARA GINDL

Die bedarfsorientierte Mindestsicherung - sie ist nicht nur in Wien dieser Tage ein Streitthema, sie wird es zunehmend auch in Salzburg. Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) hat den Ländern bis Donnerstag Zeit gegeben, eine bundesweit einheitliche Lösung zustande zu bringen und seinem Vorschlag zuzustimmen. Stöger hat mittlerweile eine Deckelung von 1500 Euro monatlich als Muss-Bestimmung der ÖVP zugestanden.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.09.2018 um 07:00 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/mindestsicherung-der-streit-um-den-deckel-903472