Politik

Mutter fordert Testpflicht in Kindergärten in Salzburg

Caroline Kirchschlager verlor vor Jahren ein Kind wegen einer schweren Krankheit. Jetzt hat sie einen gesunden vierjährigen Sohn und ist wieder schanger. Sie fordert mehr Sicherheit in Kindergärten. Die Landesrätin winkt ab.

Caroline Kirchschlager mit Sohn Julian: „Keiner kann mir sagen, wie sich Omikron auf mein Ungeborenes auswirkt.“ SN/Robert Ratzer
Caroline Kirchschlager mit Sohn Julian: „Keiner kann mir sagen, wie sich Omikron auf mein Ungeborenes auswirkt.“

Mit "viel Bauchweh" bringt Caroline Kirchschlager ihren vierjährigen Sohn Julian derzeit in den Kindergarten. Einerseits sieht sie ein großes Risiko, dass sich der Bub dort mit dem Coronavirus infiziert. "Aber er will ja auch unter Kindern sein und braucht das für seine soziale Entwicklung."

Die Stadt-Salzburgerin hat mehrere Gründe, warum sie angesichts der Pandemie Vorsicht walten lässt. Einerseits, weil sie derzeit schwanger ist und somit selbst als Hochrisikoperson gilt. "Ich bin zwar geimpft, aber keiner kann mir sagen, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 10:40 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/mutter-fordert-testpflicht-in-kindergaerten-in-salzburg-115320832