Politik

Neue Grünen-Chefin: Windräder sollen in Salzburg so normal sein wie Lifte

Martina Berthold will kein Nein zur Windenergie hinnehmen, auch nicht aus dem Alpenverein. Und die Salzburg AG müsse schneller raus aus Gas und Öl.

Mit knapp 90 Prozent haben die Grünen-Mitglieder am Samstag Martina Berthold zur Landessprecherin gewählt. Das war nötig, weil Heinrich Schellhorn im Zuge der Pflegemisere in einem privaten Seniorenwohnhaus seinen Platz an der Parteispitze und bald auch im Amt als Landeshauptmann-Stellvertreter zur Verfügung stellt. Schellhorn wirkte bei der Landesversammlung in Salzburg-Parsch trotzdem gut aufgelegt, zumindest ließ er sich nichts anmerken.

Im Gegensatz zu Josef Scheinast. Der wollte seinen Frust, dass er "nicht auf Martinas Wunschliste steht" für einen vorderen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.01.2023 um 08:48 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/neue-gruenen-chefin-windraeder-sollen-in-salzburg-so-normal-sein-wie-lifte-129117232