Politik

Neue Salzburger Lärmkarten sind jetzt online abrufbar

Das Land hat die Lärmkarten aktualisiert und ausgebaut. Das Kriterium war eine Frequenz von mehr als drei Millionen Fahrzeuge pro Jahr. Jetzt ist die Bevölkerung aufgerufen, ihre Stellungnahmen zum 74 Seiten "starken" Entwurf abzugeben.

Der neue Umgebungslärm-Aktionsplan des Landes verzeichnet, was gegen den Straßenlärm unternommen werden soll. Im Bild die Ignaz-Harrer-Straße in der Stadt Salzburg.  SN/lmz/otto wieser
Der neue Umgebungslärm-Aktionsplan des Landes verzeichnet, was gegen den Straßenlärm unternommen werden soll. Im Bild die Ignaz-Harrer-Straße in der Stadt Salzburg.

Das Land hat die Lärmkarten für die Belastung durch Straßenlärm aktualisiert. Das Kriterium waren jene Landesstraßen, auf denen mehr als drei Millionen Fahrzeuge pro Jahr verzeichnet werden. Für mehr als 60 Gemeinden sind im "Umgebungslärm-Aktionsplan" künftige Schutz-Ziele des Landes und der Gemeinden dargestellt. Der Entwurf des Aktionsplans steht bis 30. April auf der Landes-Website (www.salzburg.gv.at) zur allgemeinen Stellungnahme zur Verfügung. Der Plan fasst auf 74 Seiten alle Lärmschutzprogramme sowie alle sonstigen lärmrelevanten Planungen und Handlungen zusammen.

"Lebensqualität an belasteten Standorten soll verbessert werden"

Umweltlandesrat LH-Stv. Heinrich Schellhorn (Grüne): "Wir wollen Transparenz sowie Rückmeldemöglichkeiten bieten, um die Lebensqualität an belasteten Standorten weiter verbessern zu können." Erich Willau, Referatsleiter Immissionsschutz des Landes: "Die neuen Lärmkarten wurden in das gemeinsame österreichische Informationssystem eingebracht - abrufbar unter www.umgebungslaerm.at. Dort können auch die Lärmkarten für Autobahnen, Eisenbahnen, Flugverkehr und IPPC-Anlagen eingesehen werden."

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.10.2019 um 07:05 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/neue-salzburger-laermkarten-sind-jetzt-online-abrufbar-67501519

Salzburg stellt weltweit alle Städte in den Schatten

Salzburg stellt weltweit alle Städte in den Schatten

"Also, Dirndl und Lederhose rausholen, Monate im Voraus Karten reservieren und in den Sommer rocken wie Amadeus (aber vielleicht ohne Perücke)", heißt es im Lonely-Planet-Reiseführer "Best in Travel 2020". …

Schlagzeilen