Politik

Neuer Abwasser-Kanal wird in den Fuschlsee gelegt

Zur Sicherheit bauen die Gemeinden im Herbst eine zweite Leitung von Fuschl nach Hof. Im Vorfeld gab es Diskussionen über die Höhe des Pachtzinses, der an die Bundesforste fließt.

Der Fuschlsee ist bei Gästen und Einheimischen sehr beliebt. SN/stock.adobe.com/p.guenter
Der Fuschlsee ist bei Gästen und Einheimischen sehr beliebt.

Eine besondere Baustelle wird es heuer im Herbst im Fuschlsee geben. Das Projekt eines neuen, zweiten Abwasserkanals von Fuschl nach Hof hat eine politisch brisante Vorgeschichte. Es geht darum, welche Pachtsummen die Bundesforste in diesem Fall und im Allgemeinen verlangen können.

Rund eine Viertelmillion Euro Pacht soll der Seeeigentümer, die Bundesforste AG, ursprünglich von dem aus sechs Gemeinden bestehenden Reinhalteverband Fuschlsee-Thalgau gefordert haben. Das war den Gemeinden viel zu viel. Mittlerweile gibt es nach etlichen Verhandlungen eine Einigung. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2021 um 10:44 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/neuer-abwasser-kanal-wird-in-den-fuschlsee-gelegt-69661423