Politik

Neuer Holzturm in Salzburg bringt mehr Zahnarztstühle

Die Gesundheitskasse nimmt Salzburgs höchsten Holzbau in Betrieb. Sorgen machen der Kasse aber die wegen Corona sinkenden Beiträge.

Ab 2014 wurde über einen Zubau zum 46 Meter hohen Glasturm der damaligen Salzburger Gebietskrankenkasse (SGKK) beim Hauptbahnhof nachgedacht. Denn das Zahnambulatorium der Kasse, die mit der Fusion ab 1.1. 2020 nun eine Landessstelle der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) ist, platzte damals aus allen Nähten: "Die Wartezeit für neue Patienten betrug sechs Monate", erinnert sich der seinerzeitige SGKK-Obmann Andreas Huss. Folglich wurden zu den bestehenden 13 noch zehn zusätzliche Zahnarzt-Behandlungsplätze beim Land beantragt. Das hat zu massivem Widerstand der Zahnärztekammer geführt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.09.2020 um 10:19 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/neuer-holzturm-in-salzburg-bringt-mehr-zahnarztstuehle-92653789