Politik

Neumarkt verschenkt Taxigutscheine an Jugendliche

Jugendliche sollen nach einem Lokalbesuch wieder sicher nach Hause kommen. Das ist der Sinn der Aktion "Appsolut Mobil". Hinter dem digitalen Taxigutschein steht akzente Salzburg. Der Start der Initiative erfolgte im Pinzgau.

Setzen auf „Appsolut Mobil“: Jugendausschuss-Vorsitzender Josef Sinnhuber (ÖVP), Julia Egger (akzente Salzburg), Bürgermeister Adi Rieger (ÖVP) und Vizebürgermeister David Egger (SPÖ). SN/stadtgemeinde neumarkt
Setzen auf „Appsolut Mobil“: Jugendausschuss-Vorsitzender Josef Sinnhuber (ÖVP), Julia Egger (akzente Salzburg), Bürgermeister Adi Rieger (ÖVP) und Vizebürgermeister David Egger (SPÖ).

Die Stadtgemeinde Neumarkt verschenkt Taxigutscheine an Jugendliche. Sinn der Aktion "Appsolut Mobil" ist, junge Menschen dazu zu animieren, beim Fortgehen öfter auf Auto oder Moped zu verzichten. Ab Juni erhalten Jugendliche aus Neumarkt zehn digitale Taxigutscheine pro Jahr im Wert von je fünf Euro. Neumarkt hat dafür heuer 5000 Euro budgetiert. Die Gutscheine können am Smartphone über die App "S-Pass" - der offiziellen Salzburger Jugendkarte - abgerufen werden. Sie sind bei allen Taxiunternehmen in der Region einlösbar. Eingelöst werden die Gutscheine durch Scannen des QR-Codes auf der Plakette im Taxi.

Ein Angebot für Jugendliche von 16 bis 20 Jahren

Bürgermeister Adi Rieger (ÖVP): "Die bei uns wohnhaften Jugendlichen von 16 bis 20 Jahren sollen von Lokalen und Veranstaltungen in der Umgebung sicher nach Hause kommen." Vizebürgermeister David Egger (SPÖ) und Jugendausschuss-Vorsitzender Josef Sinnhuber (ÖVP): "Es geht uns insbesondere darum, die Mobilität von jungen Menschen zu fördern, ihnen ein sicheres Heimkommen zu ermöglichen und eine Ergänzung zum öffentlichen Verkehr außerhalb der regulären Linien-Taktzeiten zu bieten."

Die Stadtgemeinde hat heuer 5000 Euro budgetiert

Die Stadtgemeinde hat sich mehrere Modelle angeschaut - in Straßwalchen aber auch in Oberösterreich. In Oberösterreich gebe es beispielsweise ein System mit Papiergutscheinen, sagt Rieger. Der Nachteil: "Wenn man den Gutschein braucht, hat man ihn dann oft nicht bei der Hand." Das System aus Straßwalchen hat die Neumarkter schließlich überzeugt. Heuer hat die Stadtgemeinde dafür 5000 Euro budgetiert. Im Herbst soll evaluiert werden, wie die Jugendlichen das Angebot angenommen haben.

Nach Weißbach und Straßwalchen folgt jetzt Neumarkt

Die Initiative für die digitalen Taxi-Gutscheine kommt von akzente Salzburg. Der Startschuss erfolgte 2016 in Weißbach bei Lofer. Wenig später kam Straßwalchen dazu. "Die Jugendlichen nehmen das Angebot total an", sagt Marietta Oberrauch von akzente Salzburg. Der Verein arbeitet dabei eng mit der Wirtschaftskammer Salzburg zusammen - genauer gesagt mit Fachgruppenobmann Erwin Leitner von der Sparte Transport und Verkehr.

Quelle: SN

Aufgerufen am 03.12.2020 um 12:24 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/neumarkt-verschenkt-taxigutscheine-an-jugendliche-70735090

Fast 50 Jahre als Nikolaus unterwegs

Fast 50 Jahre als Nikolaus unterwegs

Wolfgang Saliger war als Schulbua Engerl, später Krampus. Dann arbeitete er sich zum Nikolaus hinauf. Fast 50 Jahre tat er Kindern viel Gutes, besonders in Plainfeld.

Schlagzeilen