Politik

"Nicht nur Frauenhäuser bieten Schutz"

Die Leiterin des Gewaltschutzzentrums kann der Ausschreibung der Salzburger Frauenhäuser auch Positives abgewinnen. Salzburg brauche ein Angebot mit verschiedenen Sicherheitsstufen, sagt Renée Mader.

Renée Mader leitet das Gewaltschutzzentrum in Salzburg.  SN/Stefanie Schenker
Renée Mader leitet das Gewaltschutzzentrum in Salzburg.

Es gibt kaum jemanden, der die angekündigte Ausschreibung der Frauenhäuser gutheißt. Warum nicht? Renée Mader: Jede Ausschreibung bringt die Ungewissheit des Ausgangs mit sich. Sie bedeutet großen Arbeitsaufwand - weil man sich neben der laufenden Leistung damit auseinandersetzen muss. Auch wir, das Gewaltschutzzentrum, wurden 2012 ausgeschrieben, und zwar EU-weit. Deshalb weiß ich, dass das sehr viel Druck bedeutet.

Es geht um 1,2 Millionen Euro öffentliche Gelder jährlich. Man könnte ja auch sagen: Selbstverständlich wird das ausgeschrieben. Leistungen im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 04:01 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/nicht-nur-frauenhaeuser-bieten-schutz-84221155