Politik

Ohne deutsche Gäste wird es schwierig für Salzburgs Sommertourismus

Der Sommertourismus soll mithilfe einer millionenschweren Werbekampagne anlaufen. Im Fokus steht der österreichische Gast. Doch Urlaub im eigenen Land wird nicht reichen, damit Betriebe über die Runden kommen.

"Dahamas statt Bahamas" geisterte zuletzt als Slogan für den Sommerurlaub durch die österreichischen Medien. So plump soll die Werbung für den Urlaub in Salzburg natürlich nicht ausfallen.

Am Dienstag hat das Land eine eigene Kampagne und Marketingoffensive für den Tourismus vorgestellt, die den Österreichern den Urlaub in Salzburg schmackhaft machen sollen, wenn coronabedingt kaum Reisemöglichkeiten vorhanden sind.

13,2 Millionen Nächtigungen hat Salzburg im Sommer 2019 gezählt. 40 Prozent davon entfielen auf die Deutschen. Doch die werden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 06:22 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/ohne-deutsche-gaeste-wird-es-schwierig-fuer-salzburgs-sommertourismus-87164653