Politik

"Pensionsschock" für die Salzburger Bürgermeister

Salzburger Bürgermeister sind sauer. Ihre Pensionsvorsorge rasselte zuletzt satt ins Minus. Hinzu kommt eine ohnehin schlechte Absicherung.

Symbolbild. SN/APA (Archiv)/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Hans Strasser hat schon mehr gelacht. Der Eugendorfer Ortschef hat kürzlich einen Bescheid erhalten, dass seine private "Bürgermeister-Pension" im Vorjahr ordentlich Miese gemacht hat. Neben Strasser zahlen auch viele Amtskollegen in das speziell für Bürgermeister erstellte Produkt eines großen Vorsorge-Dienstleisters ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 02.06.2020 um 02:03 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/pensionsschock-fuer-die-salzburger-buergermeister-74729497