Politik

Peter Eder sagt für SP-Vorsitz in Salzburg ab: Kommt nun Kinberger?

Eder wird AK-Präsident bleiben. Walter Steidl hat sich unterdessen auf drei mögliche Kandidaten für den Parteivorsitz festgelegt. Fix ist: Es wird keine Frau.

Vor drei Wochen sagte AK-Präsident Peter Eder noch, dass er "derzeit nicht" die Nachfolge von Walter Steidl als SPÖ-Vorsitzender antreten wolle. Diese Formulierung irritierte auch so manche Genossen. Will er? Oder will er nicht? Die SPÖ will ja noch vor dem Sommer einen neuen Vorsitzenden präsentieren.

Eder hat sich mittlerweile festgelegt. "Meine Entscheidung ist gefallen, ich bleibe in der Arbeiterkammer." Gerade in der aktuellen Krise sei ihm klar geworden, dass er in der Interessensvertretung jetzt dringend benötigt werde. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.09.2020 um 12:07 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/peter-eder-sagt-fuer-sp-vorsitz-in-salzburg-ab-kommt-nun-kinberger-86977063