Politik

Pinzgauer wollen die Wegefreiheit im Nationalpark sichern

Im Konflikt um das geplante neue Schutzgebiet könnte es nun doch zu einer Lösung kommen.

Symbolbild SN/heinz bayer
Symbolbild

Nationalpark und Schutzgebiet scheinen im Pinzgau noch immer arge Reizwörter zu sein. Im Streit um das geplante Sonderschutzgebiet Sulzbachtäler im Oberpinzgau beginnt - nach massiver Kritik aus der SPÖ und der FPÖ - jetzt die ÖVP einzulenken.

In einer Verordnung der Landesregierung sollen, wie berichtet, alle Eingriffe in die Natur und Landschaft auf einer Fläche von 9000 Hektar untersagt werden.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.09.2018 um 08:56 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/pinzgauer-wollen-die-wegefreiheit-im-nationalpark-sichern-359218