Politik

Pongauer Bürgermeister gewinnt Verfahren, Geldstrafe wird gestrichen

Die Seniorenheim-Causa von St. Veit ist beendet. Ortschef Manfred Brugger (ÖVP) muss nicht haften und nicht zahlen, so entschied es das Landesverwaltungsgericht.

Manfred Brugger ging in Berufung – und bekam Recht.  SN/övp
Manfred Brugger ging in Berufung – und bekam Recht.

Die Affäre hatte österreichweit für Aufsehen gesorgt. Manfred Brugger, ÖVP-Bürgermeister von St. Veit, wurde im März von der Bezirkshauptmannschaft St. Johann zu einer Geldstrafe von 550 Euro verdonnert.

Beamte des Landes hatten bei Kontrollen eine nicht ausreichende Personalausstattung im (alten) Seniorenheim konstatiert und eine Sachverhaltsdarstellung bei der BH eingebracht. Haftbar war schließlich nicht das Hilfswerk als Betreiber, sondern der Ortschef als Vertreter des Rechtsträgers. "Wenn das so weitergeht, wird bald niemand mehr bereit sein, ein Bürgermeisteramt zu übernehmen", ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.01.2021 um 04:56 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/pongauer-buergermeister-gewinnt-verfahren-geldstrafe-wird-gestrichen-95400373