Politik

Rauchverbot: Salzburgs Gesundheitsreferent Stöckl macht Druck auf die ÖVP

Nach dem Aus der Bundesregierung solle die die Partei "so schnell wie möglich" einem absoluten Rauchverbot in der Gastronomie zustimmen, fordert LH-Vize Christian Stöckl. Und er ist damit nicht der einzige ÖVP-Politiker. Und auch Salzburgs SPÖ macht mobil.

881.692 Unterschriften zählte das Don't-smoke-Volksbegehren im Vorjahr österreichweit. Und dennoch: Die schwarz-blaue Bundesregierung hielt an der im Koalitionsvertrag fixierten Kehrtwende beim absoluten Rauchverbot fest, das ursprünglich am 1. Mai 2018 in Kraft treten hätte sollen: In der Gastronomie durfte also weiterhin geraucht werden.

Nach dem Platzen der Regierung infolge der Ibiza-Affäre keimt die Debatte wieder auf. Neos und Liste Jetzt haben entsprechende Gesetzesanträge im Parlament eingebracht, um das absolute Rauchverbot doch noch einzuführen. Ex-Kanzler Sebastian Kurz, der nach ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 11:36 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/rauchverbot-salzburgs-gesundheitsreferent-stoeckl-macht-druck-auf-die-oevp-71048860