Politik

Rechenbeispiel: Eigentum bleibe auch trotz Preislimit unerschwinglich

Peter Eder kritisiert den Strategiewechsel, den die ÖVP in der Landeshauptstadt vorantreibt. Für den AK-Präsidenten gibt es nur ein Rezept: Günstige Mietwohnungen schaffen.

AK-Präsident Peter Eder: „Daran ändert die Deckelung nichts.“ SN/Copyright by: FRANZ NEUMAYR Pres
AK-Präsident Peter Eder: „Daran ändert die Deckelung nichts.“

Die Stadt-ÖVP will die Strategie in der Wohnbaupolitik ändern und mehr preislich gedeckelte Eigentumswohnungen bauen lassen. AK-Präsident Peter Eder: "Dieser Grundgedanke geht an den Bedürfnissen vieler Menschen vorbei. Eigentum ist in dieser Stadt kaum noch leistbar, daran ändert auch eine Deckelung von maximal 4600 Euro je Quadratmeter nichts." Um der Preistreiberei auf dem Wohnungsmarkt den Kampf anzusagen, müsse der Bau von Mietwohnungen durch gemeinnützige Wohnbauträger forciert werden. "Die Stadtpolitik setzt mit der Anhebung des Eigentumsschlüssels bei Umwidmungen auf das falsche Pferd", meint Eder.

Die AK rechnet dafür ein Beispiel für die Finanzierung einer 80 Quadratmeter großen Wohnung vor. Bei einem Quadratmeterpreis von 4600 Euro würde die Immobilie inklusive Nebenkosten rund 405.000 Euro kosten. Ohne Eigenkapital würde die monatliche Kreditrate bei einer Laufzeit von 25 Jahren 1919 Euro (bei drei Prozent Zinsen) betragen. Auch wenn der Eigenkapitalanteil von einem Drittel (120.000 Euro) aufgebracht werden könne, betrage die Kreditrate noch immer saftige 1350 Euro. "Ohne Möblierung, Betriebskosten und etwaige Rücklagen für anfallende Reparaturen, wohlgemerkt." Im Vergleich dazu verdienten die Salzburger Arbeitnehmer allerdings durchschnittlich lediglich 1540 Euro netto im Monat.

"Bei diesen enormen Preisen ist ein Eigenheim für viele Salzburger unleistbar. Und all jene, die nach den strengen Bankkriterien überhaupt kreditwürdig sind, können sich wegen der hohen Monatsraten keinen Cent auf die Seite legen", kritisiert der AK-Präsident. Das Schaffen günstiger Mietwohnungen sollte oberste Priorität haben, sagt Eder.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.10.2020 um 10:01 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/rechenbeispiel-eigentum-bleibe-auch-trotz-preislimit-unerschwinglich-73918012

So geht maximale Verwirrung

Ja, weiß nicht, nein oder vielleicht doch ein Salzburger Christkindlmarkt heuer? Klare und entschlossene Ansagen wären …

Autorenbild

Kommentare

Schlagzeilen