Politik

Rettung für zwei erfolgreiche Ordensschulen ist in Sicht

Kindergarten- und Volksschule in der Schwarzstraße müssen in fünf Jahren schließen. Borromäum und Stadt wollen mithelfen, ihren Fortbestand zu sichern.

Sie hoffen auf eine rasche Lösung für die Volksschule Schwarzstraße (von rechts): Elternvereinsobmann Klaus Offner, seine Stellvertreterin Verena Lanz und Direktorin Elisabeth Schneider-Brandauer.  SN/stefan veigl
Sie hoffen auf eine rasche Lösung für die Volksschule Schwarzstraße (von rechts): Elternvereinsobmann Klaus Offner, seine Stellvertreterin Verena Lanz und Direktorin Elisabeth Schneider-Brandauer.

Es war eine Hiobsbotschaft, die die Franziskanerinnen Montagabend bei einer Infoveranstaltung den 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verkündeten: Der Orden aus Vöcklabruck wird seine zwei Schulen in der Stadt Salzburg in der Schwarzstraße mit in Summe 700 Schülern in fünf Jahren schließen: Mit Juni 2023 soll der Betrieb der Volksschule eingestellt werden; mit Juni 2024 jener der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP). Hintergrund sei erstens der fehlende Nachwuchs des Ordens, sagt Sprecher Wolfgang Marschall. Zweitens könne der Orden die zehn Mill. Euro ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 04:55 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/rettung-fuer-zwei-erfolgreiche-ordensschulen-ist-in-sicht-67852873