Politik

Salzburg: 90 Jahre alte Volksschule weicht für Campus Gnigl

Auf der Baustelle des Bildungscampus im Salzburger Stadtteil Gnigl sind nun die letzten Arbeiten voll im Gang.

Die Schüler sind in den Ferien, die Bagger haben jetzt das Kommando über die Volksschule Gnigl. Bis August wird das alte Gebäude abgerissen sein. Mitte Mai musste die 90 Jahre alte Schule gesperrt werden, weil der Putz von der Decke fiel. Mehr als 300 Kinder sowie das gesamte Lehrpersonal musste das abgelaufene Schuljahr in andere Schulen ausweichen.

Unmittelbar neben der Abbruchstelle entsteht derzeit um 28,5 Millionen Euro der moderne Bildungscampus Gnigl. Krabbelstube, Kindergarten, Volksschule und Neue Mittelschule - alles wird bis Schulbeginn unter einem Dach sein. Mit 10. September werden die Kinder in das neue Gebäude einziehen.

Der resortverantwortliche Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ) sagte am Freitag bei einer Besichtigung des Bildungscampus: "Der Bildungscampus Gnigl ist eines unserer Leuchtturm-Projekte. Er zeigt, wo bildungspolitisch die Reise hingeht: Krabbelstube, Kindergarten, Volksschule und Neue Mittelschule - alles hochmodern zum Schulbeginn neu unter einem Dach. Dazu Platz für Vereine und eine großzügige, unterirdisch angelegte Turnhalle, die Ende 2018 fertig sein wird. Ich danke allen, die hier tatkräftig mitgewirkt haben. Eltern, Kinder und Lehrerinnen und Lehrer werden eine große Freude damit haben."

Aufgerufen am 06.12.2021 um 03:06 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburg-90-jahre-alte-volksschule-weicht-fuer-campus-gnigl-32159026

Kommentare

Schlagzeilen