Politik

Salzburg AG ruft Ende der Obuskrise aus

Das Sanierungspaket sei abgearbeitet, sagt Vorstandssprecher Leonhard Schitter - und pocht auf "weitere innovative Schritte" in der Verkehrssparte.

Licht am Ende des Tunnels in der Verkehrssparte der Salzburg AG. SN/robert ratzer
Licht am Ende des Tunnels in der Verkehrssparte der Salzburg AG.

Turbulente Monate liegen hinter der Salzburg AG: Kurz vor Weihnachten gibt Vorstandssprecher Leonhard Schitter in der Obuskrise nun Entwarnung: Das Sanierungspaket sei abgearbeitet, die Neuaufstellung der Obusflotte im Laufen. Seit gestern liegt auch das Ergebnis der externen Prüfungen durch TÜV Süd und KPMG vor. Beide würden den "rechtskonformen Betrieb" der Obusse und der Lokalbahn bestätigen. Auch die Sicherheit der Fahrgäste sei gewährleistet. Wie berichtet, hatte es Zweifel am rechtskonformen Betrieb der Lokalbahn gegeben. Die sind nun ausgeräumt. Die Prüfer regen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 01:31 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburg-ag-ruft-ende-der-obuskrise-aus-62048431