Politik

Salzburg AG schafft 15 neue Obusse an

Den Beschluss zur Auftragsvergabe für die neuen Fahrzeuge hat am Freitag der Aufsichtsrat gefasst.

Der Aufsichtsrat der Salzburg AG hat am Freitag in einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung der Auftragsvergabe für die Anschaffung von 15 neuen Gelenks-Obussen zugestimmt. Das erklärte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) als Aufsichtsratsvorsitzender. "Damit kann die Salzburg AG das Investitionspaket zur Erneuerung der Flotte weiter umsetzen." Der Vergabeprozess für die 15 neuen Obusse sei im Endstadium. Die definitive Zuschlagsentscheidung werde noch im November 2018 erfolgen. Gemäß europaweiter rechtlich standardisierter Verfahrensregeln könnten weitere Informationen erst nach Abschluss des Vergabeprozesses erteilt werden.
Die Salzburg AG betonte, dass das vor einem Monat beschlossene Maßnahmenpaket für den Öffentlichen Verkehr schon greife: "Um die Kapazitäten der Reparaturarbeiten um ein Vielfaches zu erhöhen, arbeitet die Salzburg AG auf bis zu neun Reparaturlinien. Ziel ist es bis Mitte Dezember jedenfalls wieder 100 Obusse einsatzbereit und eine ausreichende Anzahl an Reservebussen zur Verfügung zu haben. Auch die mittelfristige Obus-Reparaturplanung wurde neu und ganzheitlich aufgesetzt. Alle Wartungsarbeiten, die im Laufe des Jahres 2019 planmäßig anfallen, werden vorgezogen."

Diese Maßnahme mache es möglich, den natürlich rollierenden Reparaturprozess von einem Jahr auf ein halbes Jahr zu verkürzen. Damit soll dauerhaft und vorausschauend ab Frühjahr 2019 eine stabile Anzahl an einsatzbereiten Obussen zur Verfügung stehen. Für diese zentral gesteuerte technische Umsetzung gibt es auch eine organisatorische Änderung im Unternehmen: Das Betriebswerk/Werkstätten Obus wird bis auf Weiteres auch von den Technischen Services in der Salzburg AG geführt. Die Personalplanstellen wurden auf 280 erhöht. Beim Obuslenker-Qualifying hätten sich 126 Besucher und Besucherinnen für das Berufsbild Obuslenker interessiert und mit 55 Personen sind konkrete Termine für die weiteren Bewerbungsschritte vereinbart worden, gab das Unternehmen bekannt. "Zusätzlich konnte mit dem Betriebsrat eine Optimierung von Dienstplänen, Turnusplänen, Urlaubsplanung und Umlaufplanung vereinbart werden. Details dazu werden derzeit erarbeitet."

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.11.2018 um 11:25 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburg-ag-schafft-15-neue-obusse-an-60611155

Die BBU kämpft sich zurück

Die BBU kämpft sich zurück

Die Salzburger Basketballer siegten gegen Mistelbach klar mit 85:61. An diesem Sonntag geht es in der 2. Bundesliga zu den Panaceo Raiders nach Villach. Mit den Kärntnern ist eine Rechnung offen. Nach einigen …

Salzburgerin verbannt Plastik aus dem Haus

Salzburgerin verbannt Plastik aus dem Haus

Sybille Ebner versucht, möglichst plastikfrei zu leben. Wie ihr das mit Mann und drei Kindern gelingt - und wann sie Kompromisse macht. Wenn Sybille Ebner einkaufen geht, hat sie eine Tragetasche mit: Sie ist …

Zwei Favoriten für das neue Hallenbad im Flachgau

Zwei Favoriten für das neue Hallenbad im Flachgau

Wo im Flachgau könnte vielleicht bald ein Hallenbad stehen? Eine neue Studie gibt nun Antworten auf das ewig diskutierte Großprojekt. Es ist nunmehr der vierte Anlauf für ein Hallenbad im Flachgau. Initiiert …

Kommentare

Schlagzeilen