Politik

Salzburg AG zeigt Schweighofer Fiber im Streit um Strom-Lieferungen an

Weil die Halleiner Firma Schweighofer Fiber aus ihrer Abwärme Strom produziert und damit etliche Firmen versorgt, hat sie sich einen Konflikt mit der Salzburg-AG-Tochter Salzburg Netz GmbH eingehandelt - der nun in einer Anzeige beim Land gipfelte.

Salzburg AG zeigt Schweighofer Fiber im Streit um Strom-Lieferungen an SN/robert ratzer
Die Firma Schweighofer Fiber erzeugt am ehemaligen Areal der Halleiner Papierfabrik Zellstoff-Fasern – und aus der Produktionsabwärme mittels Kraft-Wärme-Kopplung Strom und Fernwärme.

Die Firma Schweighofer Fiber erzeugt Zellstoff-Fasern am ehemaligen Standort der Halleiner Papierfabrik. Dabei produziert sie aus Abwärme auch Fernwärme sowie Ökostrom und versorgt auch Firmen auf dem Betriebsgelände. Das hat ihr nun eine Anzeige durch die Salzburg Netz GmbH, einer Tochterfirma der Salzburg AG, eingehandelt.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 03:49 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburg-ag-zeigt-schweighofer-fiber-im-streit-um-strom-lieferungen-an-1109875