Politik

Salzburg: Kinderbetreuung bald auch am Sonntag - ist das nötig?

Salzburgs Landesregierung plant fünf Pilotprojekte für Kinderbetreuung an sieben Tagen in der Woche, also auch am Samstag und Sonntag. Wo soll das verwirklicht werden? Und wer braucht das überhaupt? Die SN recherchierten - und förderten Überraschendes zu Tage.

Kinderbetreuung an sieben vollen Tagen in der Woche. Mit diesem Vorschlag ließen die Neos vor den Landtagswahlen am 22. April im Wahlkampf aufhorchen. Das Ansinnen findet sich jetzt auch im Koalitionsvertrag wieder: Die Regierung will die betriebsnahe Kinderbetreuung fördern und Pilotprojekte mit flexibleren Öffnungszeiten unterstützen, "beispielsweise auch am Wochenende".

"Wir möchten in dieser Legislaturperiode in Salzburg fünf Pilotprojekte auf den Weg bringen", kündigt Neos-Landeschef Sepp Schellhorn an. Bedarf sieht er in der Stadt und in den Landgemeinden. Vorrangig ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:16 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburg-kinderbetreuung-bald-auch-am-sonntag-ist-das-noetig-36787402