Politik

Salzburg: Neuer Job im Heim nur mehr mit Impfpass

Die städtischen Seniorenwohnheime stellen nur mehr Geimpfte ein. Im Hilfswerk gilt die Regel schon länger - Dort hofft man auf Nachahmer.

Die Stadt Salzburg führt bei neuen Mitarbeitern in den städtischen Seniorenwohnheimen neue Regeln ein: Ab dem 15. November werden nur mehr Personen eingestellt, die gegen das Coronavirus geimpft oder bereits genesen sind. Wobei auch von den Genesenen die Zusage verlangt wird, dass sie sich später auch die entsprechenden Auffrischungsimpfungen geben lassen.

Die Maßnahme sei auch ein Wunsch vieler Mitarbeiter gewesen, sagt Sozialstadträtin Anja Hagenauer (SPÖ). "Oft müssen ungeimpfte Mitarbeiter in Quarantäne. Und die Geimpften, für die es keine ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.01.2022 um 11:29 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburg-neuer-job-im-heim-nur-mehr-mit-impfpass-112280131