Politik

Salzburg schafft das Tanzschulgesetz ab

Die Entscheidung wurde gefällt: In einer "Entbürokratisierungsoffensive" wurde beschlossen, das Tanzschulgesetz abzuschaffen.

Salzburg schafft das Tanzschulgesetz ab SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Symbolbild.

"Das Tanzschulgesetz ist inhaltlich überholt und die darin enthaltenen Regelungen stehen in keinem Verhältnis zum Verwaltungsaufwand. Wir haben uns daher im Rahmen der von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und dem ÖVP-Landtagsklub gestarteten Entbürokratisierungsoffensive dazu entschlossen, das Tanzschulgesetz zur Gänze abzuschaffen. Die dazu notwendigen rechtlichen Schritte werden heute im Landtag eingeleitet", berichtete ÖVP-Klubobmann-Stv. Hans Scharfetter am Mittwoch.

Das geltende Salzburger Tanzschulgesetz trifft Regelungen zum Tanzschulwesen und bestimmt im Wesentlichen, unter welchen Bedingungen, von welchen Personen und in welchen Räumen Tanzunterricht stattfinden darf. Im gesamten Bundesland Salzburg gibt es nur zwei Inhaber von Bewilligungen nach dem Tanzschulgesetz.

"Die Qualitätssicherung, die uns sehr wichtig ist, wird durch die Berufsverbände, wie beispielsweise bei vielen anderen Sportarten oder Freizeitaktivitäten auch, sichergestellt", ist Scharfetter überzeugt.

(SN)

Aufgerufen am 18.02.2018 um 02:11 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburg-schafft-das-tanzschulgesetz-ab-1003357

Die Burschenschaften und andere Themen

Warum plötzlich leidenschaftlich über eine Frage debattiert wird, die so lange niemanden …

Autorenbild

Die Wüste bringt es ans Licht

Erfahrungen der größten Nähe und der größten Ferne. Aus dem Evangelium nach Markus, Kapitel 12, …

Autorenbild

Meistgelesen

    Schlagzeilen