Politik

Salzburg will mit 2,5-G-Pflicht vorpreschen

Das Land wird früher oder später nur noch PCR-Tests akzeptieren - offen ist nur, ab wann. Zunächst werden mit 27. Oktober die Gurgeltests ausgerollt.

Das Labor Novogenia mit Sitz in Eugendorf ist mit der Auswertung der PCR-Gurgeltests betraut worden. Funktioniert das System zuverlässig, könnten Antigentests bald nicht mehr gültig sein (Archivbild). SN/robert ratzer
Das Labor Novogenia mit Sitz in Eugendorf ist mit der Auswertung der PCR-Gurgeltests betraut worden. Funktioniert das System zuverlässig, könnten Antigentests bald nicht mehr gültig sein (Archivbild).

"Wir müssen etwas tun." Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) kündigte bei der Vorstellung der PCR-Gurgeltests am Donnerstag weitere Schritte zur Eindämmung der Coronapandemie an. 430 Neuinfektionen meldeten die Gesundheitsbehörden allein gegenüber dem Vortag. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg von 255 auf 313 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Die Zahl der Spitalspatienten stieg binnen eines Tages von 56 auf 64, 14 davon befanden sich auf einer Intensivstation. Die Ampelkommission stufte das Ansteckungsrisiko in Salzburg daher am Donnerstag weiter als "sehr hoch" ein. Es bestehe Handlungsbedarf. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 02:29 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburg-will-mit-2-5-g-pflicht-vorpreschen-111228526