Politik

"Salzburg wird rauchfrei": Viel Resonanz auf Aktion

Initiative von LH-Stv. Christian Stöckl (ÖVP) zum freiwilligen Rauchverzicht stößt in der Bevölkerung und bei den Gastronomen auf positives Echo. Die Aufkleber sind bereits verschickt.

Pickerl-Premiere im Dienst der Gesundheit: Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl hat am Freitag den ersten Aufkleber seiner Initiative "Salzburg freiwillig rauchfrei" an der Eingangstür des Gasthauses Hinterbrühl im Kaiviertel in der Stadt Salzburg angebracht.

Die Wirtsleute Sylvia und PeterGastronomen Bernhofer hatten sich gleich nach dem Start der Aktion bei Stöckl gemeldet und ihn eingeladen, den Aufkleber persönlich anzubringen. Diesem Wunsch kam Stöckl nun nach.

Die Aufkleber an alle teilnehmenden Gastronomiebetriebe wurden am Freitag verschickt. Stöckl bedankt sich bei den Gastronomen für die Unterstützung der Initiative. "Ich hoffe im Sinne der Gesundheit, dass sich noch möglichst viele gastronomische Betriebe am freiwilligen Rauchverzicht beteiligen."

Stöckl hatte die Initiative in der Vorwoche ins Leben gerufen. Ziel ist es, dass die Salzburger Gastronomiebetriebe ihren Gästen auf freiwilliger Basis ein Nichtraucherlokal anbieten. Innerhalb einer Woche haben sich 45 Betriebe an der Aktion beteiligt und erhalten nun als sichtbares Zeichen dafür, dass in ihren Räumlichkeiten ein wertvoller Beitrag für den Nichtraucherschutz geleistet wird, den Aufkleber "Salzburg freiwillig rauchfrei". Die mitmachenden Gastronomiebetriebe werden auch auf der Website des Landes gelistet.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.10.2018 um 07:41 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburg-wird-rauchfrei-viel-resonanz-auf-aktion-22857004

Uni-Rektor: Zwei Bewerber aus dem Haus

Uni-Rektor: Zwei Bewerber aus dem Haus

Sonja Puntscher-Riekmann und Rudolf Mosler wollen Heinrich Schmidinger als Rektor beerben. Mit 30. 9. 2019 endet die Amtszeit von Heinrich Schmidinger (64) als Rektor der Universität. Der siebenköpfige …

Kommentare

Schlagzeilen