Politik

Salzburger Christkindlmarkt: 3 G gilt nur für Punsch und Co.

Der Christkindlmarkt soll ohne "Einzäunung" auskommen. Das sagt Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP). Statt 3-G-Kontrollen bei Zugängen - so wie es beim Rupertikirtag der Fall war - müssen Besucher ihren 3-G-Nachweis nur bei den Versorgungsständen, also bei Punsch, Glühwein und Essensangeboten, vorweisen.

Über den Christkindlmarkt flanieren, Baumschmuck oder anderes kaufen wird man demnach auch ohne 3-G-Nachweis können. Das stehe im Einklang mit der neuen Verordnung des Bundes, betont Preuner.

Eröffnet werden soll der Christkindlmarkt am 18. November - und ab 27. Dezember nahtlos zu einem Silvestermarkt werden, der bis 1. Jänner geöffnet bleibt. "Auf dem Kapitelplatz wird eine Bühne aufgebaut, die dann ab 31. Dezember ab 10 Uhr bis 1. Jänner um 17 Uhr früh bespielt wird", kündigte Preuner an. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2021 um 02:14 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburger-christkindlmarkt-3-g-gilt-nur-fuer-punsch-und-co-111229294