Politik

Salzburger demonstrieren gegen Nationalismus

In rund 50 europäischen Städten gingen am Samstag Protestaktionen für ein geeintes Europa über die Bühne. Auch in Salzburg wurde demonstriert

Die Demo unter dem Titel "13-10" startete gegen 14 Uhr am Südtiroler Platz vor dem Hauptbahnhof. Beteiligte sprechen von "gut 300 Teilnehmern", eine offizielle Zahl gab es zunächst nicht.

Ziel der Protestaktion war es, gegen Nationalismus und für ein geeintes Europa aufzutreten. "Für Europa einzustehen bedeutet einzustehen für die Würde und die Rechte des Menschen, für Rechtsstaatlichkeit, Rede-, Meinungs- und Pressefreiheit, Gleichberechtigung, Minderheitenrechte, soziale und ökologische Nachhaltigkeit, Solidarität zwischen den Völkern Europas und für die Zukunft unserer Kinder", verlautbarten die Initiatoren im Vorfeld.

Quelle: SN

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 18.10.2018 um 12:43 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburger-demonstrieren-gegen-nationalismus-42085492

Pilates kennt kein Alter

Pilates kennt kein Alter

Rund 40.400 Menschen über 60 Jahre haben ihren Hauptwohnsitz in der Stadt. Eine von ihnen ist Margit Rihl. Sie erzählt, wie ihr gutes Altern gelingt: "Ich dachte, es ist ja nichts verhackt, wenn ich diese …

Regierung beschneidet strenge Prüfer

Regierung beschneidet strenge Prüfer

Die GKK erwirkte zuletzt Nachzahlungen in Millionenhöhe. Jetzt wehrt sich die Kasse gegen Machtverlust bei den Beitragsprüfungen. Übertrieben und zu genau: Das war die Kritik von Salzburgs Finanzreferenten …

Kommentare

Schlagzeilen