Politik

Salzburger demonstrieren gegen Nationalismus

In rund 50 europäischen Städten gingen am Samstag Protestaktionen für ein geeintes Europa über die Bühne. Auch in Salzburg wurde demonstriert

Die Demo unter dem Titel "13-10" startete gegen 14 Uhr am Südtiroler Platz vor dem Hauptbahnhof. Beteiligte sprechen von "gut 300 Teilnehmern", eine offizielle Zahl gab es zunächst nicht.

Ziel der Protestaktion war es, gegen Nationalismus und für ein geeintes Europa aufzutreten. "Für Europa einzustehen bedeutet einzustehen für die Würde und die Rechte des Menschen, für Rechtsstaatlichkeit, Rede-, Meinungs- und Pressefreiheit, Gleichberechtigung, Minderheitenrechte, soziale und ökologische Nachhaltigkeit, Solidarität zwischen den Völkern Europas und für die Zukunft unserer Kinder", verlautbarten die Initiatoren im Vorfeld.

Quelle: SN

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 13.12.2018 um 05:12 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburger-demonstrieren-gegen-nationalismus-42085492

Neue Salzburger Mega-Schulbehörde legt los

Neue Salzburger Mega-Schulbehörde legt los

Die Tage des Landesschulrates sind gezählt. Ab Jänner werden die Bildungsverwaltung des Landes und des Bundes unter dem Dach der neuen Bildungsdirektion abgewickelt. Er war Sonderschullehrer, oberster …

Hoffen auf einen guten Tag mit David

Hoffen auf einen guten Tag mit David

Ein zwölfjähriger Bub leidet an einem seltenen Gendefekt. Seine Mutter betreut ihn rund um die Uhr. Er würde gern öfter zur Schule gehen. David liebt es zu spielen. Zur Zeit kann er nicht genug von dem bunten …

Kommentare

Schlagzeilen