Politik

Salzburger Landesregierung schickt Leerstandsabgabe in Begutachtung

Die schwarz-grün-pinke Koalition hat sich doch noch zusammengerauft und einen Gesetzesentwurf auf den Weg geschickt.Spekulative Wohnungskäufe sollen damit bekämpft werden. Maximal 1000 Euro pro Jahr für 100 Quadratmeter große Wohnung.

Etwas mehr als zwei Jahre nach der Ankündigung von LH Wilfried Haslauer ist es nun so weit: Die Landesregierung hat am Mittwochnachmittag einen Gesetzesentwurf für eine Leerstands- und Zweitwohnsitzabgabe in Begutachtung geschickt.

Damit wolle man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Feriendomizile sollen einen angemessenen Beitrag für die kommunale Infrastruktur leisten. Gleichzeitig sollen reine Immobilienanleger zur Kasse gebeten werden, zumal neue Wohnungen oftmals nur aus dem Motiv der Wertsteigerung erworben würden, heißt es.

Das neue Gesetz ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 01:00 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburger-landesregierung-schickt-leerstandsabgabe-in-begutachtung-115735417