Politik

Salzburgs Beamte haben erstmals eine Chefin an der Spitze

Mit der neuen Magistratsdirektorin Christine Fuchs soll in der Beamtenschaft nach dem Swap-Prozess wieder Ruhe einkehren. Was die "Neue" im nächsten Jahr vorhat.

Christine Fuchs ist seit Mittwoch Magistratsdirektorin und durfte in ihrer neuen Funktion im Gemeinderat neben den Mitgliedern der Stadtregierung Platz nehmen.  SN/robert ratzer
Christine Fuchs ist seit Mittwoch Magistratsdirektorin und durfte in ihrer neuen Funktion im Gemeinderat neben den Mitgliedern der Stadtregierung Platz nehmen.

Nach dem Rücktritt von Martin Floss infolge der rechtskräftigen Verurteilung im Swap-Prozess hat der Gemeinderat am Mittwoch Christine Fuchs zur neuen Magistratsdirektorin bestellt. Damit ist erstmals eine Frau oberste Beamtin und Chefin der 3000 Mitarbeiter im Magistrat. Gegen die Bestellung stimmte die Bürgerliste. Diese Entscheidung richte sich keineswegs gegen Fuchs als Person, erklärt Klubchefin Ingeborg Haller. "Im Gegenteil, doch wir können niemanden bestellen, wenn es vorher keine Ausschreibung gegeben hat." Fuchs ist seit 1975 im Magistrat tätig. Seit 2005 leitete ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2021 um 04:35 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburgs-beamte-haben-erstmals-eine-chefin-an-der-spitze-80531368