Politik

Salzburgs Bürgermeister sollen künftig auch in Karenz gehen dürfen

Für die Ortschefs sollen sich die Rahmenbedingungen verbessern. Das Land hat nun einen Gesetzesentwurf parat. Dieser sieht auch eine längere Fortzahlung des Gehalts vor, wenn ein Bürgermeister aus dem Amt scheidet. Von einer Gehaltserhöhung ist unterdessen keine Rede mehr.

Symbolbild – das Halleiner Rathaus. Zuletzt war es gar nicht so einfach, Kandidaten für das Bürgermeisteramt in den Gemeinden zu finden. SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild – das Halleiner Rathaus. Zuletzt war es gar nicht so einfach, Kandidaten für das Bürgermeisteramt in den Gemeinden zu finden.

Das Land Salzburg hat gerade eben einen Entwurf in Begutachtung geschickt, mit dem das Bezügegesetz geändert werden soll. Konkret will man die Rahmenbedingungen für das Amt des Bürgermeisters verbessern, weil sich bei der letzten Gemeindewahl 2019 gezeigt hat, dass es immer schwieriger wird, Kandidaten zu finden.

Ursprünglich war (noch vor Corona) Anfang März auch eine satte Gehaltserhöhung von bis zu 9,8 Prozent geplant. Doch das wurde rasch abgeblasen. Im Entwurf gibt es nun drei wesentliche Punkte. Erstens: Wer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 12:58 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburgs-buergermeister-sollen-kuenftig-auch-in-karenz-gehen-duerfen-94782997