Politik

Salzburgs Erzbischof ist neuer österreichischer "Familienbischof"

Jener Mann, der bei Aktionen wie "Beim Erzbischof zu Gast"gerne Familien und Kinder in sein Palais am Kapitelplatz einlädt, hat einen neuen zusätzlichen Job.

Der Salzburger Erzbischof Franz Lackner ist neuer Referatsbischof der Österreichischen Bischofskonferenz für den Bereich "Ehe und Familie" einschließlich der dazugehörigen Thematik "Lebensschutz". Das hat die Bischofskonferenz nach ihrer Herbstvollversammlung bei einer Pressekonferenz am Freitag in Wien bekannt gegeben. Lackner übernimmt damit die Aufgaben des bisherigen "Familienbischofs" Klaus Küng, der im vergangenen Mai emeritierte und prompt gratulierte: "Es freut mich sehr, dass Erzbischof Lackner die Aufgabe als Familienbischof übernommen hat. Die Familie ist ihm ein Herzensanliegen. Er wird für alle, die sich um diesen wichtigen pastoralen Bereich bemühen, ein sicherer Rückhalt und Ansporn sein", so Küng in einer Stellungnahme.

Im Zuge dessen wurde der St. Pöltner Weihbischof Anton Leichtfried mit der Zuständigkeit für den Bereich "Liturgie" betraut, die bis jetzt Erzbischof Lackner innehatte.

Dem Innsbrucker Bischof Hermann Glettler wurde von der Bischofskonferenz der Bereich "Kunst und Kultur" übergeben. Er ist zudem für die kirchliche Denkmalschutzkommission verantwortlich und neues Mitglied der Bischöflichen Kommission für Weltmission. Weiters ist Glettler ab sofort auch für die kirchliche Friedensorganisation "Pax Christi Österreich" zuständig.

Der Salzburger Weihbischof Hansjörg Hofer wird die Bischofskonferenz im Kuratorium der kirchlichen "Stiftung Opferschutz" vertreten und daneben für die Berufsgruppe der Mesner zuständig sein.

Katholischer Familienverband begrüßt Berufung Lackners

Der Katholische Familienverband Österreichs (KFÖ) hat den neuen "Familienbischof" Franz Lackner begrüßt und ihm Unterstützung versichert. Der Familienverband freue sich auf eine gelingende Zusammenarbeit mit dem Salzburger Erzbischof, teilte Verbandspräsident Alfred Trendl in einer Aussendung mit. Erzbischof Lackner kenne die Hoffnungen und Sorgen von Familien und werde sich "sicherlich gut für sie einsetzen", so der Präsident von Österreichs größter überparteilicher Familienorganisation. "Gerne unterstützen wir ihn als Katholischer Familienverband dabei auf politischer Ebene, da wird in nächster Zeit auch das Thema Lebensschutz von großer Bedeutung sein", hielt Trendl fest.

Quelle: Kap

Aufgerufen am 20.10.2019 um 06:26 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburgs-erzbischof-ist-neuer-oesterreichischer-familienbischof-60607036

Maturanten entwarfen den Kindergarten für Göming

Maturanten entwarfen den Kindergarten für Göming

Die Pläne wurden jetzt adaptiert und umgesetzt. Die Kosten für den modernen Bau betrugen rund 2 Mill. Euro. Im Herbst startete der Betrieb. Am Sonntag fand die feierliche Eröffnung des Kindergartens statt.

Kommentare

Schlagzeilen