Politik

Salzburgs ÖVP bleibt Sebastian Kurz weiterhin treu

Während in anderen schwarzen Ländern die Absetzbewegungen zu Türkis in den letzten Tagen deutlich wurden, ist man in Salzburg sehr zurückhaltend.

Abwarten und Tee trinken: Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner sieht keinen Grund für voreilige Schlüsse. Das Foto zeigt Preuner und Sebastian Kurz im Gemeinderatswahlkampf am 7. März 2019 im Hotel Imlauer in Salzburg. SN/Robert Ratzer
Abwarten und Tee trinken: Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner sieht keinen Grund für voreilige Schlüsse. Das Foto zeigt Preuner und Sebastian Kurz im Gemeinderatswahlkampf am 7. März 2019 im Hotel Imlauer in Salzburg.

Reihenweise sind in den vergangenen Tagen die ÖVP-Landesparteiobleute und Landeshauptleute von Vorarlberg, Tirol und der Steiermark auf Distanz gegangen. Auf Distanz zum jungen Bundesparteiobmann Sebastian Kurz, der bis Samstagabend noch Bundeskanzler der Republik war. Dass Kurz auf den Klubobmannsessel gewechselt ist, dürfte auch dem Druck einiger Landeshauptleute geschuldet sein, denen die respektlosen Chats zu viel des Guten wurden.

In Salzburg hält man die Verteidigungslinie zu Kurz nach wie vor aufrecht. Gibt es den 100-prozentigen Rückhalt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 04:09 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburgs-oevp-bleibt-sebastian-kurz-weiterhin-treu-110886130