Politik

Salzburgs SPÖ-Chef David Egger erneut mit Coronavirus infiziert

Das gab die SPÖ am Mittwoch bekannt.

David Egger. SN/robert ratzer
David Egger.

David Egger, Landesparteivorsitzender der SPÖ, hat nach einem routinemäßigen PCR-Gurgeltest ein positives Ergebnis erhalten. "Der geimpfte und bereits einmal genesene Salzburger SPÖ-Chef ist laut aktuellem Stand symptomfrei, befindet sich in häuslicher Quarantäne und wird seiner Tätigkeit im Homeoffice weiter nachgehen. Alle physischen Termine sind selbstverständlich bis auf Weiteres abgesagt", teilte die Partei am Mittwoch mit. "Mein gestriger Antigen-Schnelltest war noch negativ. Das Ergebnis meines routinemäßigen PCR-Gurgeltests hat heute nun leider ergeben, dass ich coronapositiv bin. Aktuell fühle ich mich gesund. Ich merke weder Symptome noch Abgeschlagenheit", wurde Egger in der Aussendung zitiert. "Alle Menschen, die ich in den letzten Tagen getroffen habe, möchte ich dazu ermutigen, ihren Gesundheitszustand zu beobachten und vom Angebot der kostenlosen PCR-Tests Gebrauch zu machen. Auch wenn die Infektion bei einem selbst symptomfrei oder harmlos verläuft, kann man ansteckend sein." Die Partei wies darauf hin, dass er bei Sitzungen stets eine FFP2-Maske getragen habe - sofern diese nicht im Rahmen eines Mittags- oder Abendessens stattgefunden hätten.

Aufgerufen am 23.05.2022 um 03:41 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburgs-spoe-chef-david-egger-erneut-mit-coronavirus-infiziert-117833143

Schlagzeilen