Politik

Salzburgs teuerstes Pflaster: 1,7 Millionen Euro für Baugrund in Morzg

Die Grenze von 2000 Euro je Quadratmeter Grund ist im Vorjahr gesprengt worden. Fallende Preise sind nirgends in Sicht. Was die Politik ratlos macht.

Der Stadtteil Morzg südlich des Kommunalfriedhofes: Der Durchschnittspreis für einen Quadratmeter Grund lag hier im Vorjahr bei 976 Euro, der Höchstpreis bei satten 2040 Euro. SN/google maps
Der Stadtteil Morzg südlich des Kommunalfriedhofes: Der Durchschnittspreis für einen Quadratmeter Grund lag hier im Vorjahr bei 976 Euro, der Höchstpreis bei satten 2040 Euro.

Es ist ein unscheinbarer Fleck Grün. Keine große Sache, wenn man sich dem Grundstück zwischen zwei Häusern in einer Sackgasse im Stadtteil Morzg nähert. Jedenfalls kommt man nicht auf die Idee, dass der Quadratmeter - rund 860 m22 hat diese Fläche laut Grundbuch - hier um 2040 Euro Euro im Vorjahr den Besitzer wechselte.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 13.12.2018 um 02:33 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburgs-teuerstes-pflaster-1-7-millionen-euro-fuer-baugrund-in-morzg-42043450